St. Josefshaus in Hopsten-Halverde

 

St. Josefshaus, Hopsten-Halverde

Das St. Josefshaus versteht sich als eine mehrgliedrige Kleinsteinrichtung aus Pflege und Wohnen nach dem wohnortnahen Prinzip.

Im Erdgeschoß bieten wir mit einem überzeugenden Raumkonzept in 24 Einzelzimmern mit eigener Nasszelle im integrativen Konzept sowohl die stationäre Pflege wie auch Kurzzeit- und Verhinderungspflege an.

 

St. Josefshaus, Foyer

Foyer im St. Josefshaus Halverde.
 

Jedes Zimmer kann nach persönlichen und individuellen Wünschen eingerichtet und gestaltet werden.

Einzelzimmer mit Terrasse

Einzelzimmer im St. Josefshaus mit Terrasse. 

 

Darüber hinaus verfügen die Zimmer über folgende Einrichtungsmerkmale:
 

  • Notruf
  • Elektrisches Pflegebett
  • Auf Wunsch Vollmöblierung
  • TV- und Telefonanschluss
  • Eigene Naßzelle
  • Kleiner Terrassenbereich
     

Für das Zusammenleben stehen Ihnen neben einem begrünten Innenhof freundliche und helle Gemeinschaftsbereiche und Sitzecken zur Verfügung mit viel natürlichem Licht.

 

St. Josefshaus, Innenhof

 

Begrünter Innenhof im St. Josefshaus.

 

Halverde ist ein beschauliches Dorf mit rund 1.000 Einwohnern an der Nordspitze der westfälischen Region Tecklenburger Land und gehört zur Gemeinde Hopsten. Halverde ist ca. 7 km von Recke entfernt.

 

 

Halverde

 


Halverde, Hauptstraße mit Pfarrkirche St. Peter und Paul.

 

 

 


 

 

 
Im Obergeschoß bieten wir in zwölf Service-Wohneinheiten das Konzept des Betreuten Wohnens an. Die Wohnungen haben eine Größe zwischen 64 und 72 qm und verfügen über jeweils ein Wohnzimmer, eine Schlafzimmer, eine Küche, ein Bad und einen Abstellraum.