Orte zum SEIN – Wir über uns


Wir begleiten, pflegen und betreuen im Haus St. Benedikt (Recke) und im
St. Josefshaus (Halverde) Menschen mit unterschiedlichstem Hilfe- und Betreuungsbedarf. Hierfür setzen wir uns als Dienstgemeinschaft von über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern täglich ein.

Unser Ziel ist es, gemeinsame, verlässliche, würdevolle und individuelle Lebensräume in Gemeinschaft zu gestalten. Hier sollen Sie „SEIN” können und dürfen.

Leitgedanke unseres Engagements und unserer Motivation  ist es, gemeinsam mit Ihnen und für Sie Lebensräume zu gestalten, in denen Sie ein Leben in Würde erfahren, in denen Sie sich wohlfühlen können und die Hilfe und Unterstützung erhalten, die Sie benötigen. 

 

 

Wir schaffen Raum zum SEIN … 
 

  • Hier können und dürfen Sie SEIN, mit Ihrer Würde, mit Ihrer Individualität, mit Ihrer Lebensgeschichte und mit den Umständen Ihres Lebens im Alter.  
     
  • Hier können und dürfen Sie SEIN, in einer persönlichen und gemeinschaftlichen Umgebung, die Sie selbst mitgestalten.
     
  • Hier können und dürfen Sie SEIN, in der Gemeinschaft von Mitbewohnern und Mitarbeitern, die – wenn auch nur für Stunden des Tages – Teil Ihres Lebens sind.
     
  • Hier können und dürfen Sie SEIN, betreut durch unsere haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter, die sich für einen überzeugenden und glaubwürdigen Umgang miteinander einsetzen.
     
  • Hier können und dürfen Sie SEIN mit all Ihren Hoffnungen und Sehnsüchten des Lebens.
     
  • Hier können und dürfen Sie SEIN in einer Umgebung der eigenen Glaubenserfahrung und Begegnung mit Gott. 

     

 

Dafür setzen wir uns ein …

  • Unsere Häuser sind ein Raum für religiöse Lebensäußerungen und seelsorgerische Begleitung. Die einzelnen Dienste werden durch die pastoralen Angebote begleitet und getragen.

 

  • Damit machen wir deutlich, dass das Haus St. Benedikt und das St. Josefshaus in Trägerschaft der Katholischen Kirchengemeinde St. Dionysius Recke und als Mitglied des Deutschen Caritasverbandes die pastorale Arbeit als eine Kernleistung des gesamten dienstgemeinschaftlichen Auftrags verstehen. Der ökumenische Weg in der seelsorgerischen Begleitung wird durch eine enge Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde in Recke gelebt.

 

  • Wir leben und arbeiten in unseren Altenhilfeeinrichtungen im Gemeinwesen und sehen uns als offener und integrativer Bestandteil des sozialen, politischen und gemeindlichen Zusammenlebens. 

 

  • Hierfür setzen wir uns mit über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Bereichen Pflege, Betreuung, Seelsorge, Hauswirtschaft, Technik und Verwaltung und unseren wirtschaftlichen Ressourcen ein. 

 

Unser Träger:

Das Haus St. Benedikt mit dem St. Josefshaus ist eine Senioren- und Pflegeeinrichtung in Trägerschaft der Katholischen Kirchengemeinde St. Dionysius Recke.
Mehr Informationen auf www.st-dionysius-recke.de